Über das Buch

Umbrüche und Wendezeiten

Hol dir die App und lies rein

Laden im App Store Jetzt bei Google Play
Titel
Umbrüche und Wendezeiten
Autor
Christa Wolf
Verlag
Suhrkamp Verlag
Kategorie
Essays, Feuilleton, Literaturkritik, Interviews
Sprache
Deutsch
Seiten
142
ISBN
9783518469620
Preis

ab 11,99 €

Hier geht´s zu den Shops

erhältlich bei Thalia
erhältlich bei Hugendubel
erhältlich bei Bücher.de
erhältlich bei medimops.de
erhältlich bei amazon.de

Kurzinhalt

»Wir staunen, was wir offenbar schon lange gedacht haben und was wir uns jetzt laut zurufen: Demokratie jetzt oder nie!« Als Christa Wolf am 4. November 1989 diese Worte den versammelten Menschen am Alexanderplatz zuruft, steht die weltberühmte Schriftstellerin im Zentrum politischer Umbrüche. Sogar das Staatspräsidentenamt wird ihr angeboten. Wie hat die engagierte Autorin die DDR, den Mauerfall und die Wiedervereinigung erlebt? Im Jahr 2008 führte Thomas Grimm ein Interview mit Christa Wolf und ihrem Mann Gerhard Wolf. Christa Wolf erinnert sich in dem Gespräch an den Alltag in der DDR, die Überwachung durch die Stasi und die friedliche Revolution von 1989, zu deren wichtigsten Stimmen sie gehörte. Sie spricht über ihre vergebliche Hoffnung auf einen wirklich demokratischen Sozialismus in der DDR, über die Wiedervereinigung und ihre Eindrücke des sich verändernden Kunst- und Kulturbetriebs. Ihre gesellschaftlichen Diagnosen sind ihrer Zeit weit voraus, ob es den Wegzug junger Leute aus Ostdeutschland, die Ausbreitung rechter Gesinnungen oder die drohenden Folgen des Klimawandels betrifft. Christa Wolf zeigt sich als scharfsinnige Analytikerin der Wendezeit und couragierte Zeitgenossin und gibt ganz persönliche Einblicke in ihr Leben.

Don't judge
a book by its cover.